Lernleben-Gesundheitsblog

Die aktuelle Situation verlangt uns alle einiges ab. Diese Herausforderung, egal ob für Politiker, Bürger und Helfer, wir alle werden daran wachsen und gestärkt aus der Situation herausgehen. Davon bin ich persönlich fest überzeugt. Nennen Sie mich naiv oder belächeln Sie es, aber negative Gedanken bringen uns aktuell noch weniger weiter.

Die letzten beiden Wochen waren sehr arbeitsintensiv, als Mitarbeiterin in einer Apotheke hatten wir alle „einiges um die Ohren“. Ich möchte mich nur ganz kurz bei meinen Arbeits-Freunden (wir sind mittlerweile mehr als Kollegen) und auch bei unseren Kunden HERZLICH BEDANKEN. Jeder bringt das entsprechende Maß an Verständnis auf und niemand reagiert negativ auf die aktuellen Regelungen.

Manches läuft aber unbeirrt weiter – und es steht die „Allergie-Saison“ vor der Türe. Die Ungewissheit ist bei vielen sicherlich groß: Reagiere ich auf die Pollen? Bin ich nun Corona-Positiv? Oder habe ich „einfach“ nur einen „normalen“ Schnupfen?

Nachdem Corona sowieso alles dominiert aktuell, werde ich es einfach mal „ignorieren“ und mich dem Thema Allergie widmen.

 

Natürliche Hilfe bei Allergien

Es gibt einige Schemata online welche den Unterschied der Symptome aufzeigen zum Thema Corona oder Allergie. Aber mal ehrlich, jeder Pollengeplagte kennt seine Symptome. Lassen Sie sich nicht verunsichern, durch den milden Winter, die milden Temperaturen und die trockene Luft sind einige Pollen dieses Jahr einfach früher unterwegs.

Unter www.pollenwarndienst.at können Sie sich Gewissheit schaffen, ob das was Sie jährlich plagt aktuell schon unterwegs ist.

Der Klassiker unter den natürlichen Allergiemitteln aktuell ist das Gemmomazerat der schwarzen Johannisbeere.

 

Gemmo – ein Wunder der Natur

Gemmomazerate sind Glycerin/Alkohol Auszüge aus den Knospen der Bäume und Sträucher. Dr. Pol Henry, der belgische Arzt hat 1959 erstmals zu seinen Forschungsergebnissen mit embryonalem Pflanzengewebe publiziert. Seine Ergebnisse übertrafen die Erwartungen immens. Heute sind diese hoch wirksamen Mazerate in den Arzneibüchern verankert. Es freut mich auch überaus, dass wir eine österreichische Firma haben welche seit Jahren hochwertige Produkte herstellt.

blog_allergie_gemmo2

©Comugnero Silvana – stock.adobe.com

 

Die schwarze Johannisbeere

Die schwarze Johannisbeere gilt als die gesündeste Gartenfrucht unserer Heimat und enthält auch einen hohen Anteil an Vitamin C. Hildegard von Bingen hat sie als „Gichtbaum“ bezeichnet und auch heute noch werden Phytotherapeutisch vor allem die Blätter und die Beeren für Rheuma und Gicht angewendet.

Die wohl wichtigste Wirkung ist jene auf die Nebennierenrinde, hier wird die Produktion von Aldosteron und Cortisol erhöht, ohne ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt zu erzielen.

Weitere Wirkungen:

  • Regt die Entgiftungsfunktion der Nieren an
  • Reguliert das Immunsystem
  • Stimuliert und entlastet den Stoffwechsel
  • Hilft dem Organismus sich an Stresssituationen anzupassen
  • Das Gemmomazerat der schwarzen Johannisbeere wird auch als „natürliches Cortison“ bezeichnet. In der aktuellen Situation, wo wir allen extremen Stress ausgesetzt sind und es eine hohe virale Belastung gibt ist dieses Gemmomazerat auch für nicht Pollengeplagte geeignet.

 

Kombiniert man die schwarze Johannisbeere (Gemmomazerat) mit Hainbuche und Meerträubel (pflanzliches Adrenalin) erhält man eine potente natürliche Kombination für die Allergiezeit.

 

Vermischen von Ölen wirkt stark antiallergisch

Zusätzlich können noch fette Öle mit ätherischen Ölen vermischt werden, was einerseits stark antiallergisch wirkt und andererseits auch einen Barriere Schutz in der Nase gibt. Hierzu empfiehlt es sich ein fettes Öl wie Mandel, eventuell gemischt mit Olive als Grundlage zu verwenden.

Die ätherischen Öle Atlaszeder, Manuka und Zypresse wirken stark antiallergisch und Eukalyptus radiata gibt dem Allergie-Öl noch eine frische Note. Morgen und Abends 1-2 Tropfen in die Nase zur prophylaxe hat sich bewährt.

 

Natur vs. klassische Medikamente

Die Natur hat viele potente Helfer für uns bereit, wir dürfen aber nicht außer Acht lassen, dass die Wirkung nicht so intensiv ist wie bei klassischen Medikamenten.

Kein natürliches antiallergisches Mittel kann die Zellen am „platzen“ hindern damit kein Histamin ausgeschüttet wird. Mit der Kraft der Natur unterstützen wir unseren ganzen Organismus und können uns ganzheitliche Stärken.

Sie haben Fragen? Dann kontaktieren sie mich

Ich hoffe, dass ich dir mit meinem Kursangebot der Naturkosmetikschule Tirol bald wieder zur Verfügung stehe.

Ich wünsche dir inzwischen Alles Gute und Halte durch !

Deine Melanie Schatz

fotocredits: ©Kzenon – stock.adobe.com

Kostenlose Gesundheitstipps

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie jede Woche kostenlose Gesundheitstipps.

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail von uns! Bitte bestätigen Sie diese um sich für unseren Newsletter anzumelden!