Lernleben-Gesundheitsblog

lernleben stellt dir seine Partner vor – heute seine Gründerin

Was tun sie und warum tun sie was sie tun?

Dipl. Ing. (FH) Melanie Schatz

Was steht auf deiner Visitenkarte?

Naturkosmetik Schule Tirol – Dipl. Ing. (FH) Melanie Schatz

 

Wie bist du zu deiner „Berufung“ gekommen – was war dein Weg?

Angefangen hab ich mit einer Chemielaboranten Lehre an der Uni in innsbruck. Nach Abschluss bin ich in ein großes Pharmaunternehmen erst im Tiroler Unterland und anschließend nach Wien um dort berufsbegleitend Biotechnologie zu studieren, um meinen Job besser zu verstehen.

Ich hab es aber nicht lange in Wien ausgehalten und bin nach 3,5 Jahren wieder nach Tirol zurück und hab meine Diplomarbeit hier absolviert. In Innsbruck habe ich einen Job als Seniorlabmanagerin in einem führenden Phytopharma (Medikamente aus Heilkräutern) Unternehmen bekommen. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich mir, wie viele andere auch keinerlei Gedanken über die Produkte meiner täglichen Pflege gemacht. Durch die Geburt meiner beiden Töchter hat sich dies schlagartig geändert.

Zusätzlich habe ich noch die Ausbildung zur Aromaexpertin absolviert. Schnell habe ich festgestellt, dass es noch mehr bedarf als das Wissen über ätherische Öle.

 

Was bewegt dich an dem, was du tust? Was sind deine Motive?

Immer wieder habe ich gehört, dass Leute sich gerne ihre Kosmetik selbst herstellen möchten. Viele hatten dann aber eine „Hemmschwelle“ da es online leider auch sehr viel unqualifizierte Informationen gibt. Dank meines chemischen Grundverständnis viel es mir leicht die Fachbücher von H. Käser zum Thema Naturkosmetik zu lesen. Zugegeben meine Ersten Emulsionen war sehr klebrig, pappig und meine Familie war nicht begeistert.

Doch mittlerweile darf ich behaupten, wir pflegen uns sehr gerne mit dem was ich herstelle.

 

Durch die Zusammenarbeit mit einem Kosmetikhersteller weiß ich auch um die rechtlichen Rahmenbedingungen.

Ich möchte, dass viel mehr Menschen sich bewusst werden, dass die tägliche Pflege ein Teil der Gesundheit darstellt und mindestens genauso wichtig ist wie unsere Ernährung. Denn mit Kosmetik nähre ich die Haut. Aus diesem Grund gebe ich meine Kurse und versuche soviel wie möglich dazu zu inspirieren sich mit natürlich schön zu pflegen

.

Dein schönstes Erlebnis mit einem Kunden/Klienten/Patienten?

Das ist sehr einfach, die Tochter einer guten Freundin hat schwere Neurodermitis. Nachdem Sie vieles versucht haben hat sie doch eine Bodylotion von mir verwendet. Keine andere bringt Ihrer Tochter eine solche Linderung wie die Bodylotion von mir. Darüber freue ich mich jedes mal. Ich sehe auch genau wann Sie fertig sind damit und sich nicht „traut“ erneut um eine zu fragen.

 

Was machst du (in deinem Fachbereich) am liebsten?

Am Liebsten berate ich Leute, denn dadurch darf ich mich täglich neuen Herausforderungen stellen.

Gibt es in deinem Fachbereich einen Trend, zu dem du etwas sagen möchtest?

VEGANE Kosmetik….. es ist ein guter Ansatz, nur sollte man hier genau hinsehen, denn auch Bienenwachs in der Lippenpflege oder Lanolin als Emulgator ist schon nicht mehr Vegan. Genauso ist die Tatsache von Nachhaltigkeit zu überlegen. In Österreich haben wir Rapsöl, Sonnenblumenöl und vielleicht wer´s mag Kürbiskernöl aus der Region. Alles andere muss zugekauft werden.

 

Dein „persönliches Statement“ zu Gesundheit?

„Gesundheit ist nicht alles, ohne ist alles nichts!“ (Schoppenhauer)

 

Alle Infos zu Melanie Schatz und ihr Angebot findest du hier

fotocredit © Prostock-studio – stock.adobe.com

 

 

Kostenlose Gesundheitstipps

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie jede Woche kostenlose Gesundheitstipps.

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail von uns! Bitte bestätigen Sie diese um sich für unseren Newsletter anzumelden!