Lernleben-Gesundheitsblog

lernleben.at stellt seine Partner vor.

Was tun sie, und warum tun sie was sie tun?

Markus Kienbacher – Physiotherapeut und Osteopath

Was steht auf deiner Visitenkarte?

Physiotherapie & Osteopathie

Wie bist du zu deiner „Berufung“ gekommen und was war dein Weg?

Nachdem ich selbst sehr sportlich bin und mich der Background fürs Training sehr interessiert hat, habe ich ein Sportstudium gestartet.

Während des Studiums habe ich dann gemerkt, dass mich die medizinischen Fächer sehr interessieren und ich gerne Menschen bei spezifischen Beschwerden am Bewegungsapparat unterstützen bzw. im Rehaprozess begleiten möchte.

Deshalb  dann noch das Physiotherapie Studium abgeschlossen. Nach der Ausbildung habe ich dann gemerkt, dass ich Menschen gerne noch ganzheitlicher betreuen möchte und deshalb führte mein Weg dann noch zur Osteopathie.

Was bewegt dich an dem was du tust? Was sind deine Motive?

Für die Therapie: wenn jemand mit einem Problem zu mir kommt ist es fast wie bei einem Detektiv. Ich mache mich auf eine spannende Suche durch den Körper.

Das selbe Problem bei 3 verschiedenen Menschen hat oft 3 verschiedene Ursachen. Und dann ist es spannend gemeinsam mit dem Patienten/ der Patientin individuell eine Therapie zu erarbeiten.

Bei Vorträgen: die Interaktion mit der Gruppe, ein Vortrag kann vom Konzept derselbe sein aber durch die Interaktion mit der Gruppe wird er immer ein spannendes, individuelles Erlebnis – auch für mich.

Dein schönstes Erlebnis mit einem Kunden/Klienten/Patienten

Das möchte ich allgemeiner beantworten:  einem Menschen wirklich weiterzuhelfen bei seinem Problem, das  ist meine größte Motivation und Freude in meinem Beruf.

Was machst du (in deinem Fachbereich) am liebsten?

Nachdem ich sehr den ganzheitlichen Aspekt sehe bei meiner Therapie gibt es auch keine Vorlieben.

Ich mag die Kombination aus Osteopathie mit allen 3 Säulen (parietal, viszeral und craniosacral) und der Trainingstherapie.

Gibt es in deinem Fachbereich einen Trend zu dem du etwas sagen möchtest?

Faszienprobleme und das richtige Training bzw. die richtige Therapie dafür sind ein sehr spannendes Thema, das ich auch viel in meine Arbeit einbringe.

Dein „persönliches Statement“ zu Gesundheit?

Gesundheit ist weit mehr als nur das Fehlen von Krankheit

Für mich geht es in meiner Therapie darum, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu unterstützen

Hast du mehr Interesse an Physiotherapie und Osteopathie bekommen?

Dann kontaktiere Markus Kienbacher

Deine lernleben-Redaktion & Markus Kienbacher

Foto: Markus Kienbacher,

 

 

Kostenlose Gesundheitstipps

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie jede Woche kostenlose Gesundheitstipps.

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail von uns! Bitte bestätigen Sie diese um sich für unseren Newsletter anzumelden!