Lernleben-Gesundheitsblog

Täglich begegnen wir in Medien neuen Trends zu gesunder Ernährung, die meist ungeprüft übernommen und verbreitet werden und meist einfach nur der Auflage dienen. Es ist teiweise atemberaubend, welche Eigenschaften man einem einzelnen Lebenmittel in Zusammenhang mit dem menschlichen Organismus nachzuweisen versucht. Gesunde Ernährung ist individuell und es kann kaum ein allgemeines Urteil darüber gefällt werden. Trotzdem werden wir mit „neuen“ Erkenntnissen permanent konfrontiert.

Am Ende bleibt wohl die Erkenntnis, dass es nicht wahr wird nur weil es oft wiederholt wird. Diese und noch mehr Mythen habe ich in meinem Buch „Der Körpernavigator“ zusammengetragen. Diese 9 Mythen über Lebensmittel halten sich hartnäckig.

 

1. Schokolade macht dick

Hierfür gibt es keinen Beweis. Parallel dazu essen die Schweizer am meisten Schokolade pro Kopf und sind die dünnsten Europäer. Wer gerne Schokolade ist, der soll das tun. Aber nur, wenn er richtig Hunger darauf hat – und egal ob dunkle oder helle Schokolade.

 

2. Ein Apfel am Tag

Schön wärs. Fest steht, dass ein Apfel neben Mineralstoffen wichtige Vitamine enthält – bis zu 70% davon in oder direkt unter der Schale. Aber für den täglichen Vitaminbedarf – ohnehin nach Alter und Lebensumständen unterschiedlich – reicht er nicht aus.

 

3. Mehr als 3 Eier pro Woche sind gefährlich

Wer gerne Eier isst, kann dies mit gutem Gewissen tun. Sie sind ein Superlieferant von Eiweiß und hochwertigen Fetten. Laut der amerikanischen Gesellschaft für Ernährung ist auch nicht belegt, dass cholesterinhaltige Lebensmittel gefährlich sind.

 

4. Nudeln machen dick

Nein. Kein einzelnes Lebensmittel, sondern eine individuelle Vielfalt von Faktoren wie etwa Genetik oder Schlafmangel machen dick. Nudeln enthalten so gut wie kein Fett, bestehen hauptsächlich aus Kohlenhydraten, daher die Kalorien, sind sättigend und gut verdaulich.

 

5. Avocados sind die besten Früchte der Welt

Nein, sie sind die fettreichsten aller Früchte. 100 Gramm Avocado enthalten 15g Fett. Deshalb erfreuen sie sich bei Vegetariern und Veganern als Energielieferant großer Beliebtheit. Ansonsten stecken in der Avocado nicht mehr Vitamine oder Mineralstoffe als in jeder anderen Frucht auch. Ebenso ist die Produktion der Avocado sehr ressourcenintensiv.

 

6. Ananas hilft gut bei der Fettverbrennung

Die Ananas wird oft als optimales Lebensmittel für Diäten angepriesen. Dabei gibt es keinen Nachweis, dass die süße Frucht über entschlackende Eigenschaften verfügt. Doch auch ohne Fett-schmelzende Wirkung hat sie positive Effekte – so wie jede andere Frucht auch. Frische Ananas beinhaltet viele Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe

 

7. Grüner Salat hat viele Vitamine

Salat enthält tatsächlich relativ wenige Vitamine, dafür aber viel Wasser. Dazu noch ein paar Ballaststoffe. Doch obwohl er nährstoff- und geschmacksfrei ist, macht allein das Knacken eines frischen Salates während des Kauens ein Essen viel leckerer.

 

8. Honig ist gesünder als Zucker

Einfach Quatsch. Industriehonig setzt sich, wie Zucker auch, hauptsächlich aus Glucose und Fructose (80%) sowie Wasser (20%) zusammen. Deshalb lautet bei diesem Süßungsmittel ebenfalls die Devise: Honig kann bei übermäßigem Konsum gesundheitsschädigend wirken.

 

9. Nüsse machen dick

Auch wenn Nüsse sehr fettreich und damit wahre Kalorienbomben sind, gilt ganz klar: Ob jemand dick oder dünn ist hängt niemals von nur einem Lebensmittel ab. Nüsse machen also weder dick noch dünn.

 

Fazit

Wenn sie Probleme mit ihrem Gewicht haben, und dauerhaft abnehmen wollen, helfen nicht alleine ein paar wenige Lebensmittel – hierzu ist eine dauerhafte Veränderung von Gewohnheiten notwendig.

Hierzu gibt es professionelle Begleiter in Form von Ernährungsexperten, die sie dabei unterstützen können – Aber glauben sie nicht alles was ihnen über einzelne Lebensmittel erzählt wird.

Warum diesen Empfehlungen der Beweis (Evidenz) fehlt kannst du hier nachlesen.

Infos zu mir und meinen Vorträgen findest du hier,

Uwe Knop

(c) Fotocredit: ©artmim – stock.adobe.com

 

Kostenlose Gesundheitstipps

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie jede Woche kostenlose Gesundheitstipps.

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail von uns! Bitte bestätigen Sie diese um sich für unseren Newsletter anzumelden!